Mould.Net

Mould.Net ist eine Werkzeug- und Bauteilverwaltung für Produzenten und Automobilzulieferer. In der Werkzeugverwaltung kann ein Werkzeug mit all seinen Daten, Parametern, Bildern und Dateianhängen dokumentiert werden. Als Ergebnis bekommt man ein zig Seiten umfassendes, wohl geformtes Handbuch, welches alle Informationen einheitlich und übersichtlich beinhaltet.

Erstklassige Dokumentation
image

Die Bauteilverwaltung hingegen organisiert den Produktionsprozess der Bauteile und wird direkt in der Fertigung eingesetzt. Es umfasst von der Eingabe des Bauteils selbst, dessen Fertigungsvorgaben, -Planung und -Erfassung bis hin zur statistischen Auswertung.

Die Werkzeugverwaltung und die Bauteilverwaltung sind unabhängige Module und können einzeln erworben werden. Genauso wie die Bauteilverwaltung für jeden Betrieb geeignet ist, welcher Bauteile herstellt, ist die Werkzeugverwaltung für alle jene einsetzbar, welche Werkzeugformen erstellen oder managen.

Erstklassige Dokumentation der Werkzeuge. Eine Anwendung, die man auf dem Markt nicht findet.
Fachgerechte Einrichtung der Software, Einschulung und Betreuung erfolgt durch die Tratter Engineering GmbH, ein spezialisiertes Unternehmen der Branche.
Module separat erhältlich: Werkzeugverwaltung und Bauteilverwaltung können einzeln erworben werden.
Drei Sprachen: Deutsch, Italienisch, Englisch
Programmaktualisierung über Internet direkt aus dem Programm.
Dynamisch erweiterbar: Mould.Net kann über eine Microsoft .Net Programmiersprache erweitert werden. Siehe Dynamische Erweiterungen.
KOOPERATION MIT TRATTER ENGINEERING GMBH

Entwickelt wurde Mould.Net im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Firma Tratter Engineering GmbH, welche Werkzeuge und Bauteile für die größten europäischen Automarken wie Audi, BMW, Rolls Roys und Opel liefert.