Handling beim Anzeigen der negativen Lagerbestände

Wird im WinCo.Net ein Dokument mit Lagermengen-Registrierung gespeichert, so prüft das Programm nach der Speicherung ob Lagerbestände von Artikeln aus dem Dokument einen negativen Lagerbestand haben. Diese Meldungen können in manchen Situationen störend sein, deshalb gibt es verschiedene Anzeigeeinstellungen.

Hat ein Artikel einen negativen Lagerbestand erhalten, wird der multifunktionale Dialog ‚Negative Lagermenge‚ angezeigt. Im Menu am linken Rand können verschiedene Schalter gesetzt werden, die Artikelkarte oder die Lagerbewegungen können geöffnet werden oder die Anzeige-Einstellungen können angezeigt werden.

NegativeLagermenge

Befehle im Schaltbereich:

  • Menu – Ein- und Ausklappen des Menus

Meldungsanzeige:

  • 1 – Diesen Artikel nicht mehr anzeigen
  • 2 – Dieses Dokument nicht mehr melden
  • 3 – Die negativen Artikel automatisch merken
  • 4 – Heute keine Meldungen mehr anzeigen
  • Artikelkarte öffnen
  • Lagerbewegungen des Artikels anzeigen
  • Den Artikel merken

Einstellungsseite:

  • Einstellungen anzeigen

Die Punkte 1 und 2 gelten nur für die aktuelle Sitzung. Die Einstellung 3 und 4 hingegen bleibt auch beim Neustart des Programmes erhalten. Unter ‚Einstellungen‚ können die Schalter wieder aufgelöst werden oder weitere Einstellungen vorgenommen werden.

Die ‚gemerkten‚ Artikel werden in der neuen Programmseite unter ‚Inhaltsverzeichnis > Lagerverwaltung > Negative Artikel angezeigt:

NegativeArtikel2

Artikel können hier einfach wieder entfernt werden. Die Artikelkarte sowie die Lagerbewegungen können geöffnet werden und weitere Standard-Features der Artikelliste stehen zur Verfügung.

Die Einstellungen sind hier ebenfalls zugänglich und können auch hier gesetzt werden.

NegativeArtikelEinstellung

Dieses Feature sollte vor allem auch den lästigen Meldungen Abhilfe schaffen, die allzu oft angezeigt werden, wenn man sie nicht braucht. Die Einbindung erfolgt über die Dynamische Erweiterung ‚Lagerverwaltung für WinCo.Net‘.